Schulsozialarbeit

Ein Jahr nach Gründung der Adolph-Kolping-Schule Brakel Förderschwerpunkt Lernen wurde 2017 die Schulsozialarbeit in unserem Schulalltag verankert. Schulsozialarbeit ist eine Anlaufstelle für Schüler*innen, Eltern, Erziehungsberechtigte und Lehrer*innen.

Ein wesentlicher Bereich der Schulsozialarbeit ist die sozialpädagogische Einzelfallhilfe und die klientenzentrierte Beratung. Sie soll die Kinder und Jugendlichen in ihrer Selbstbestimmung unterstützen und stärken und zur gesellschaftlichen Mitverantwortung, sowie zu sozialem Engagement anregen und hinführen.

Weitere Aufgaben sind z.B. :

  • Soziales Lernen und Klassenrat im Tandem mit Klassenlehrer*innen
  • Individuelle und vertrauliche Beratung, Coaching und Vermittlung in Konflikt- und Krisensituationen, auch in Kleingruppen
  • Begleitung auf Exkursionen und beim Schwimmunterricht
  • Projektmitarbeit, z.B. beim Schulgarten und in der Fahrradwerkstatt
  • Kontaktaufnahme und Zusammenarbeit mit anderen Institutionen
 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schulsozialarbeiterin Sabine Nicolai (Dipl. Sozialpädagogin)

sabine.nicolai@kolping-schulwerk-brakel.de

Telefon: 05272/301452

Gesprächstermine nach Vereinbarung

 

Mitteilung der Polizei Höxter im Rahmen der KriminalpräventionCybermobbing

Mitteilung der Polizei Höxter_Cybermobbing.pdf

 

Tipps für Eltern zum Thema "Medienkonsum"

Gerade in der Coronazeit, wenn die sozialen Kontake eingeschränkt sind und manchmal das Wetter nicht mitspielt, steigt der Medienkonsum unserer Schülerinnen und Schüler. Wie kann man mit diesem gut umgehen? Das Beratungszentrum in Brakel hat für Eltern 10 Tipps formuliert, die wir Ihnen gerne zur Verfügung stellen möchten.